DAS WAR:

 

Die Vernissage war ein sehr großer Publikumserfolg, es waren unzählige Kunstliebhaber, Verwandte, Bekannte, meine Chefin von Rad & Reisen, Kollegen zu Besuch. Der Rahmen war einzigartig, die Mischung der ausgestellten Exponate vielfältig. Ich bedanke mich bei allen Besuchern und Interessierten.

Das war die größte Straßengalerie Österreichs:

Am Samstag ging es los mit dem Aufbau und gestalten unseres Standes. Es muss erwähnt werden, dass dieser Event offenbar bis ins kleinste Detail sehr gut durchorganisiert wurde. Pünktlich mit den Eröffnungsreden strömten auch recht viele Besucher auf das Gelände und bestaunten die ausgestellten Werke. So kam es zu recht interessanten Gesprächen mit Kunstliebhabern, aber auch untereinander wurde mit den Künstlern gefachsimpelt. Der Sonntag, an dem ebenfalls Kaiserwetter herrschte, brachte ähnlichen Zustrom an Besuchern. Da das Angebot an Kunstwerken breitgefächert war, fühlten sich alle Altersgruppen angesprochen. Am Pfingstmontag war der Andrang geringer als die beiden Tage zuvor, und auch das liebe Wetter zeigte eine Stunde vor Veranstaltungsende, dass es auch in Leobersdorf heftig regnen kann. So bauten wir müde und recht feucht geworden ab und freuten uns trotzdem über eine gelungene Ausstellung.

OFFENES ATELIER WIEN 21,

Die Vernissage im offenen Atelier fand wieder regen Anklang, nette Besucher und viele Möglichkeiten, sich mit anderen Künstlern auszutauschen. Ich konnte neue, sehr nette Bekanntschaften machen, mich mit Kolleginnen intensiv über Marketing, Verkauf, Techniken, Materialien und vieles mehr unterhalten, wobei einige in die Tiefe gehende Gespräche zustande kamen.

Kurzum, auch diese Veranstaltung war wieder ein schöner Erfolg, der für die nächsten Events

( Leobersdorf zu Pfingsten!!! ) motiviert.

Am 11.2.2018: In den Räumlichkeiten von Thomas Leimer, dem offenen Atelier in Wien Floridsdorf, stellte ich mit vier anderen Künstlern eine Auswahl meiner Bilder aus. Der Event war top organisiert, alle Bilder kamen toll zur Geltung und es ergab sich eine interessante Mischung an Motiven, Stilen und Farben. Sehr viele Besucher gaben sich beeindruckt, es gab viel Feedback, Anregungen und interessante Gespräche.

Für mich war der liebe Besuch von Irmgard Mehlman und ihrem Mann der Höhepunkt des Tages. Ich konnte diese begnadete Künstlerin nun auch persönlich kennenlernen und mich ausgiebig mit ihr unterhalten. Von jemanden, der es mit seinen Bildern bis nach New York schafft, holt man sich gerne Tipps, Kritik, und Anregungen. Dieser Kontakt stellte für mich eine große Freude dar.

 

 

 

Ein paar Eindrücke vom Kunstadvent....

 

 

Leider konnte ich wegen einer im absolut falschen Moment aufgetretenen Erkrankung nicht vor Ort sein, so dass mich mein Lebensgefährte vertrat.

Das Ambiente in Martin W. Ganselmaiers Weinkeller bot uns den stilvollen Rahmen.

Es wurden vom Gastgeber Holzkunstwerke, Glasobjekte, und eben meine Bilder präsentiert.

Die vielen Besucher zeigten sich angetan von der Vielfalt und so wurde es eine sehr kurzweilige Veranstaltung, die ihren Ausklang in einer gemütlichen Runde fand.

Mehr gemeinsam – gemeinsam mehr!
Die ART-WORK – Kunstschaffenden Gabriele HIRSCH & Martin W. GANSELMAIER stellen ihre Arbeiten gemeinsam aus!


Wo: Atelier Dominus Nemo, 2261 Stillfried, Wienerstraße 39
Wann: 25. November 2017 von 15:00 bis 20:00 Uhr
Einfach vorbeischauen und den Advent genießen!

Künstler bei der Arbeit war ein toller Erfolg!

Am Langenloiser Kornplatz fand in tollem Ambiente die Veranstaltung statt, wo ich mit über 20 Künstlerkollegen meine Arbeiten zeigen und vor Ort malen durfte. Es war eine ganz neue Erfahrung, bei starker Hitze, starkem Wind alles auf die Reihe zu bekommen, doch es machte jede Menge Spaß. Viele Zuschauer zeigten sich sehr interessiert, stellten viele Fragen und zeigten sich begeistert. Ich danke der Veranstalterin für die Einladung, die perfekte Organisation dieses umfangreichen Events und der guten Zusammenarbeit.

Wir konnten uns untereinander austauschen, nette Kontakte knüpfen und hoffen, dass zukünftig mehrere solche Veranstaltungen stattfinden können.

Hier etliche Fotos aus Langenlois, ich hoffe, ihr könnt euch einen Eindruck verschaffen.

 

Folgender Beitrag wurde von: meinbezirk.at/Krems veröffentlicht

 

Langenlois: Kornplatz wurde zum Künstler- und Kunsthandwerker-Markt

 

Ein neues Kultur-Event hatte Premiere in Langenlois: ein Kunst- und Kunsthandwerker-Markt.

LANGENLOIS (mk) Der Kornplatz in Langenlois wurde am Wochenende 1. und 2. Juli 2017 zu einer Art Montparnasse: Mehr als zwanzig ganz unterschiedliche Künstler und Kunsthandwerker gaben Interessierten die Gelegenheit, ihnen bei ihrer schöpferischen Arbeit zuzuschauen – und auch ihre Werke zu kaufen. Die Idee zu diesem neuen Kultur-Event in der Wein- und Gartenstadt hatte Katharina Mavridou-Olson vom Atelier „Allerhand Kunsthandwerk“, die ihre Räumlichkeiten und ihren Hof ebenfalls für die Kunst-Präsentationen geöffnet hat.

Bürgermeister Hubert Meisl zeigte sich bei der offiziellen Eröffnung begeistert von dieser neuen Kultur-Veranstaltung in der Stadt – und betonte seine Überzeugung, dass sich diese Idee durchsetzen und zu einem festen Bestandteil des Langenloiser Kulturlebens werden könne.

Auf dem Markt präsentierten sich unter anderen Beate Drapela, Göllersdorf, mit Art-Work in Leder; Herbert Forstner, Hoheneich, mit Ölmalerei; Schlosser Josef Graf, Stockerau, mit Schwert, Trike und dem riesigen Stahldrachen, der am Samstagabend sogar Feuer spie; der Werkelmann Hans Peter Henhapel aus Lerchenau; Gabriele Hirsch, Wien, mit ihrer Acrylmalerei; der Drechsler Lois Hofer, Prinzersdorf; Alexander Imre, Langenlois, mit seinen Bildern zum Begreifen; Kunstschmied Petr Mejzlik; die Ateliergemeinschaft Spitzer-Zwieb, Spillern, mit ihrer Holzkunst; das Dekorateur-Atelier Telliez aus Gobelsburg; und Elena Terziyska, Wien, mit ihrer Malerei. Während der offiziellen Eröffnung spielten die „Langenloiser Klarinettofanten“ Michaela Bauer und Gottfried Bodner aus der Wein- und Gartenstadt.

Ebenso wie die Aussteller zeigte sich auch Ideengeberin Katharina Mavridou-Olson zufrieden mit der Resonanz auf den ersten Künstler- und Kunsthandwerker-Markt in Langenlois. „Die Teilnehmer haben großes Interesse, an einem solchen Markt wieder teilzunehmen“, so die Betreiberin des Ateliers „Allerhand Kunsthandwerk“. Einer Wiederholung dieser attraktiven Kunst-Aktion im kommenden Jahr scheint also nichts im Weg zu stehen…

Bildquelle: meinbezirk.at/Krems

Das war die Vernissage "Frühlingsimpressionen"

Gestern veranstalteten wir bei unseren tollen Gastgebern, dem Spitzen-Restaurant Pan in Kaiserebersdorf ( www.cafepan.at ) meine Vernissage in einem sehr netten Ambiente. Es war ein wirklich beeindruckender Tag, der mit einem äußerst wohlschmeckenden Essen den Abschluss fand.

Es war sehr fein, durchwegs positives Echo bekommen zu haben, was mich in meiner weiteren Kreativität sicher beflügeln wird.

Ein paar Eindrücke der Vernissage könnt ihr hier bewundern....

 

Wir freuen uns, die heutige Vernissage in 1020 Wien erfolgreich und mit gutem Zuspruch veranstaltet zu haben. Auf diesem Weg möchte ich allen unseren lieben Besuchern danken und verspreche, es werden noch einige Andere Termine folgen!

  

Hier ein paar Impressionen....

 

Die Vernissage in Krems wurde mit durchwegs positivem Echo abgeschlossen!

Wir möchten uns auch auf diesem Wege bei allen unseren lieben Besuchern,

allen voran bei Hr. Gemeinderat Mag. Klaus Bergmaier für deren Erscheinen herzlich bedanken!!!

 

Die Eröffnung der Galerie Klein Amsterdam in Krems an der Donau unter Beisein von Bürgermeister Dr. Resch und Malen mit Kiddies nach Hundertwasser beim Parkfest am Sonntag.

Ein Ausschnitt aus dem Kremser Bezirksblatt.
Ein Ausschnitt aus dem Kremser Bezirksblatt.